EN DE

Gaiwan mit Karpfen

 

Ein wunderschöner Gaiwan mit einer kreativen Illustration versehen, die an die Atmosphäre am Seeufer erinnert, mit Rot-Kopf-Karpfen und Algen. Jeder Gaiwan ist handbemalt und somit ein Unikat.

Die runde Form und die kompakte Größe sind ideal für Anfänger von Gongfu Cha. Das Fehlen von Untertasse und den hohen RIngfuß machen ihn zu einem minimalistischen und originellen Gaiwan, interessant für Gongfu Cha-Puristen und Sammler.

Dazu passende Kännchen und Schalen sind ebenfalls erhältlich.


Wofür benötige ich eine Gaiwan?

Die Gaiwan ist das am weitesten verbreitete Tee-Gefäß in China. Sie besteht aus folgenden drei Teilen: einer dünnwandigen Tasse ohne Griff, einer Untertasse sowie einem passenden Deckel. Die Tasse ist mit einem konischen Rand versehen, so dass man den Tee genießen und die Tasse halten kann, ohne sich die Finger zu verbrühen.

Dem Brauch folgend sollten Sie stets exakt nur die Menge an Tee brühen, die Sie für sich und Ihre Gäste benötigen. Bezüglich mehrerer Aufgüsse: nur der jeweils frisch aufgebrühte Tee wird in die Tassen abgegeben. Diese Vorgehensweise ist ein Garant für erstklassige und beste Ergebnisse.

Im Gegensatz zu Yixing Teekannen, nimmt die Gaiwan keine Gerüche an, die sich festsetzen können. So ist es Ihnen möglich, verschiedene Tees in ein und derselben Gaiwan zuzubereiten ohne einen Geschmacks- oder Geruchsverfälschung zu erhalten.

Und so benutzen Sie die Gaiwan: Weichen Sie die Teeblätter in der Gaiwan ein und gießen Sie den gebrühten Tee in ein weiteres Behältnis zum Servieren. Verwenden Sie einen Filter falls nötig. Gießen Sie die Gaiwan mehrmals auf.

  • MATERIAL:  Porzellan
  • FASSUNGSVERMÖGEN:  150 ml
  • DURCHMESSER:  8.8 cm
  • HÖHE:  5.7 cm (nur Tasse)

Durst nach Teewissen?

Unser letztes YouTube Video:

Handgemachte Gaiwan erkennen: ein Vergleich zwischen gewöhnlichen und hochwertigen Gaiwans und viele Tipps um hand- und massengefertigt Gaiwan auseinanderzuhalten.


Video: Wie erkennt man handgemachte Gaiwan