Anji Bai Cha

Die albinotische Sorte, die diesem Tee seinen Namen gibt, wurde erst vor relativ kurzer Zeit entdeckt, erlangte aber aufgrund ihres feinen und hellen Aufgusses schnell an Beliebtheit. Die Röstung dieses Tees, der für seine ausgeprägte Gurkennote bekannt ist, bringt die nussige und fast beerenartige Süße von frischem Maisbrot stärker in den Vordergrund, während die leichte Schärfe von grünem Pfeffer im Hintergrund bleibt. Mit seiner seidigen, mundfüllenden Textur bietet er sich als perfekter Beruhigungstee an: beruhigende Textur mit gerade genug Geschmack, um die Sinne zu stimulieren.

  • HERKUNFT:  Anji, Huzhou, Zhejiang, China
  • WAS DER NAME BEDEUTET:  Weißer Tee aus Anji (Anji bai cha)
  • ZÜCHTUNG:  Bai Ye Yi Hao
  • GEERNTET AM:  29. März 2022
  • GESCHMACK:  Maisbrot, Gurke, grüne Pfefferkörner
1
9 Stück auf Lager
11.50 € 11.50 €

Preparation

IN DER TEEKANNE
  • Menge: 6g / 500ml
  • Wassertemperatur: 80°C
  • Ziehzeit: 4 Min.
NACH GONGFU CHA-ART
  • Menge: 2g / 150ml
  • Wassertemperatur: 80°C
  • 3 Aufgüsse: 60, 60, 90 Sek.

Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie den Tee in einem hohen Glas aufbrühen und es mit Wasser auffüllen, bevor Sie die Blätter hinzufügen. Eine zu hohe Wassertemperatur führt zum Verbrennen der Blätter, so dass der Tee bitter und herb schmecken könnte.