EN DE

Long Jing

superior

Die charakteristischen, abgeflachten Knospen von Long Jing, auch als Drachenbrunnen bekannt, sind für ihren Kastaniengeschmack bekannt. Herausragende Exemplare wie dieser bieten aber noch mehr: Ein voller, vegetabiler Körper, wie gekochter Spargel oder Spinat, bleibt dennoch so hell und frisch wie seine Blätter erscheinen und wird durch ein butteriges Mundgefühl bereichert. Aus Zhejiang in der Nähe des wunderschönen Tausend-Inseln-Sees stammend, lassen die zarten Blätter, die in einem Glaskrug schwimmen, vielleicht nichts so sehr vermuten wie die lebhaften Farben und ungewöhnlichen Formen dieser benachbarten Landschaft, während ihre reichen Aromen in die Nase wehen, Aufguss für Aufguss.
Für eine erschwinglichere und geröstete Version empfehlen wir unseren Long Jing Classic.
  • HERKUNFT:  Qian dao hu, Chun'an, Hangzhou, Zhejiang, China
  • WAS DER NAME BEDEUTET:  Drachenbrunnen (long jing)
  • ZÜCHTUNG:  Wu niu zao
  • GEERNTET AM:  21. März 2020
  • GESCHMACK:  Spargel, Kastanie, Butter


Zubereitung
IN DER TEEKANNE
  • Menge: 6g / 500ml
  • Wassertemperatur: 80°C
  • Ziehzeit:3 Min.
NACH GONGFU CHA-ART
  • Menge: 2g / 150ml
  • Wassertemperatur: 80°C
  • 4 Aufgüsse: 60, 60, 90, 120 Sek.

Tee mit der Gongfu Cha-Methode schmeckt am besten, wenn man das Wasser zuvor in ein hohes Glas füllt und erst dann die Teeblätter hinzugibt. Zu heißes Wasser verbrüht die Teeblätter. Sie schmecken dann bitter und sauer.

Empfohlener Tee

Einen Versuch wert:

floraler Si Ji Chun

 
Ein taiwanesischer Oolong mit Noten von getoastetem Keks und Kirschblüten.
 

Yunsi