EN DE

Da Wu Ye

 

Berauschend und vollmundig im Aroma, erzeugen diese außergewöhnlich großen, gedrehten Blätter eine Nasenfreude in der Teetasse: Die süße Banane weicht der Adstringenz der Preiselbeere, die durch den berauschenden Duft von Jasmin ersetzt wird, der noch lange nach Beendigung des Tees in der Nase verbleibt. Diese Blätter werden von alten Teebäumen auf dem Fenghuang-Berg geerntet und belohnen den Gongfu Cha-Praktizierenden für seine Geduld, ihre Beständigkeit zu genießen: Aufguss um Aufguss bringt einen Schritt um Schritt in einen Garten von Blumen und Früchten, mit einem singenden Bach aus Mineralwasser, der alles zusammenhält - eine greifbare Demonstration dessen, was Dancong Oolongs bei Teeliebhabern auf der ganzen Welt so beliebt macht.

  • HERKUNFT:  Tianzhukeng, Fenghuang, Chaozhou, Guangdong, China
  • WAS DER NAME BEDEUTET:  Großes schwarzes Blatt (bai ye)
  • ZÜCHTUNG:  Da Wu Ye
  • ALTER DER TEEPFLANZE:  Ca. 90 Jahre
  • GEERNTET IM:  März 2020
  • HÖHE:  800m
  • GESCHMACK:  Jasmin, Banane, mineralisch


Zubereitung
IN DER TEEKANNE
  • Menge: 6g / 500ml
  • Wassertemperatur: 90°C
  • Ziehzeit: 5 Min.
NACH GONGFU CHA-ART
  • Mege: 3g / 100ml
  • Wassertemperatur: 90°C
  • 5 Aufgüsse: 45, 45, 60, 90, 120 Sek.

Tee mit der Gongfu Cha Methode schmeckt am besten, wenn man ihn in einem traditionellen Gaiwan oder in einer Yixing-Teekanne zubereitet. Zu heißes Wasser verbrüht die Teeblätter. Sie schmecken dann bitter und sauer.

Empfohlener Tee

Einen Versuch wert:

floraler Si Ji Chun

 
Ein taiwanesischer Oolong mit Noten von getoastetem Keks und Kirschblüten.
 

Yunsi