EN DE

Bai Ye

traditional

Abweichend von den meisten Dancong mag dieser Bai Ye in seinen helleren und blumigen Aromen eher an den würzig-fruchtigen Charakter eines gerollten taiwanesischen Oolongs erinnern, indem er Melone und Zitrone anklingen lässt - aber seine dunklere Seite ist unverkennbar: dunkler Kirschsirup, karamellisierte Nüsse und aromatisches Holz bestätigen seine Provenienz in Südchina. Aber diese Blätter wurden nicht nur in der Geburtsstätte des Dancong, dem Phönix-Berg, geerntet, sondern auch von alten Teebäumen. Die hellen Knospen, die diese ehrwürdigen Pflanzen hervorbringen, verleihen ihnen den Namen 'Bai Ye', was 'weißes Blatt' bedeutet; eine schöne Ironie also, dass aus ihnen der herrlich dunkle Tee entsteht.
Für eine fruchtigere, cremigere Version vergleichen Sie unseren Bai Ye Bouquet.
  • HERKUNFT:  Tianzhukeng, Fenghuang, Chaozhou, Guangdong, China
  • WAS DER NAME BEDEUTET:  Weißes Blatt (bai ye)
  • ZÜCHTUNG:  Bai Ye Dan Cong
  • ALTER DER TEEPFLANZE:  Ca. 80 Jahre
  • GEERNTET IM:  März 2020
  • HÖHE:  750m
  • GESCHMACK:  Melone, Holz, Schwarzkirsche


Zubereitung
IN DER TEEKANNE
  • Menge: 6g / 500ml
  • Wassertemperatur: 90°C
  • Ziehzeit: 5 Min.
NACH GONGFU CHA-ART
  • Mege: 3g / 100ml
  • Wassertemperatur: 90°C
  • 4 Aufgüsse: 45, 60, 60, 90 Sek.

Tee mit der Gongfu Cha Methode schmeckt am besten, wenn man ihn in einem traditionellen Gaiwan oder in einer Yixing-Teekanne zubereitet. Zu heißes Wasser verbrüht die Teeblätter. Sie schmecken dann bitter und sauer.

Empfohlener Tee

Einen Versuch wert:

floraler Si Ji Chun

 
Ein taiwanesischer Oolong mit Noten von getoastetem Keks und Kirschblüten.
 

Yunsi