EN DE

Duyun Maojian

 

Obwohl sein Aussehen dem von Biluochun ähneln mag, deutete die breitere Locke seiner weißhaarigen Blätter auf Yugou oder Fischhaken hin. denn dies war der erste Name des Tees, bevor er von keinem Geringeren als Mao Zedong umbenannt wurde. Ursprünglich ein kaiserlicher Tributtee, wird er oft in den Listen von zehn berühmten chinesischen Tees angeführt und ist ein aufgehender Stern, seit der Vorsitzende ihn für eine gesteigerte Produktion auserkoren hat - und seine überzeugenden Qualitäten sind sofort erkennbar.

Ein Hauch der getrockneten Blätter bringt ein Bouquet von Holunderblüten oder tropischen Früchten in die Nase, darunter Mango, Ananas und Passionsfrucht. Dieses Aroma wird von einer milden Grasigkeit in der Tasse begleitet, die mit einem hellen, klaren Aufguss mit einer angenehmen Adstringenz einhergeht. Er eignet sich für viele Aufgüsse und nimmt den Trinker wie bereits seit Jahrhunderten an den Haken.
  • HERKUNFT:  Duyun, Qiannan Buyei and Miao, Guizhou, China
  • WAS DER NAME BEDEUTET:  Haarige Spitzen aus Duyun (Duyun mao jian)
  • ZÜCHTUNG:  Du Yun Qun Ti Zhong
  • GEERNTET AM:  April 5, 2020
  • GESCHMACK:  Holunderblüten, Ananas, Gras


Zubereitung
IN DER TEEKANNE
  • Menge: 6g / 500ml
  • Wassertemperatur: 80°C
  • Ziehzeit: 3 Min.
NACH GONGFU CHA-ART
  • Menge: 2g / 150ml
  • Wassertemperatur: 80°C
  • 3 Aufgüsse: 60, 60, 90 Sek.

Tee mit der Gongfu Cha-Methode schmeckt am besten, wenn man das Wasser zuvor in ein hohes Glas füllt und erst dann die Teeblätter hinzugibt. Zu heißes Wasser verbrüht die Teeblätter. Sie schmecken dann bitter und sauer.

Empfohlener Tee

Einen Versuch wert:

floraler Si Ji Chun

 
Ein taiwanesischer Oolong mit Noten von getoastetem Keks und Kirschblüten.
 

Yunsi