EN DE

Fu Zhuan Jin Hua

golden flower

Mit einem warm-würzigen und fruchtigen Charakter, der an einen  taiwanesischen Oolong erinnert, offenbart dieser Ziegeltee seine Verarbeitung als Hei Cha durch seine Bodenständigkeit und die vielen Aufgüsse. Vor dem Pressen, wurden die großen, grünen Blätter und Stängel mit Jin Hua (Goldene Blume) angereichert, einem wertvollen Heilpilz (Eurotium Cristatum), der sich bei vielen Hei Cha entwickelt. Die Pilze verstärken den Geschmack vom Tee und machen ihn leicht süßer. Obwohl die wissenschaftliche Erforschung der gesundheitlichen Auswirkungen von Jin Hua noch nicht abgeschlossen wurde, ist er schon lange Teil der traditionellen chinesischen Medizin. Spürbar erdig, bietet er über mehreren Aufgüssen Noten von Akazienhonig, Rohkorn, Bienenwachs, gekochtem Apfel und sauren Beeren für eine lange und befriedigende (und vielleicht besonders gesunde) Gongfu-Cha-Session.

Für eine Vintage-Version des gleichen Tees (manchmal auch mit Jin Hua), probieren Sie unseren  Fu Zhuan 1991.

  • HERKUNFT:  Anhua, Hunan, China
  • BEDEUTUNG:  Pilzenziegel, goldene Blume (fu zhuan jin hua)
  • GEERNTET IN:  2016
  • GESCHMACK:  Akazienhonig, Rohkorn, gekochter Apfel


Zubereitung
IN DER TEEKANNE
  • Menge: 6g / 500ml
  • Wassertemperatur: 100°C
  • Ziehzeit: 3-4 min
GONGFU CHA-ART
  • Menge: 5g / 100ml
  • Wassertemperatur: 100°C
  • Mehrere Aufgüsse à 2 bis 15 Sek.

Beginnen Sie mit 2 Sekunden. Verlängern Sie die Ziehzeit langsam nach dem 5. Aufguss. Gehen Sie nie über 15 Sekunden.
Fu Zhuan mit der Gongfu Cha Methode zubereitet schmeckt am besten, wenn Sie ihn in einer Yixing Teekanne aufgiessen.

Durst nach Teewissen?

Unser letztes YouTube Video:

Handgemachte Gaiwan erkennen: ein Vergleich zwischen gewöhnlichen und hochwertigen Gaiwans und viele Tipps um hand- und massengefertigt Gaiwan auseinanderzuhalten.


Video: Wie erkennt man handgemachte Gaiwan