Shou Mei 2000

Dieser Tee ist sowohl materiell als auch sprichwörtlich mehr als ein Schatz: Einen so alten weißen Tee zu finden, ist an sich schon bemerkenswert, aber selten sind 20 Jahre alte weiße Tees so gut erhalten, mit großen, ganzen Blättern, hellen Haaren auf den Knospen und einer anhaltenden Frische im Aroma. In der Tat gibt es eine sanfte Fruchtigkeit in Form von säuerlichem Apfelmost und einer runden, minzigen Herbheit, aber der Kenner von gealterten Weißen Tees wird sich auch über den mit der Zeit geglätteten Geschmack von Wildblumenhonig, Stroh und einem Hauch von Zimt in späteren Aufgüssen freuen. Obwohl er als Shou Mei gilt, weisen die oben erwähnten Knospen auf eine Pflückqualität hin, die auch nach all den Jahren noch zur Geltung kommt und einen geerdeten, entspannenden Tee hervorbringt, den man noch länger genießen könnte.
  • HERKUNFT:  Dayangshan, Fuding, Ningde, Fujian, China
  • WAS DER NAME BEDEUTET:  Augenbraue der Langlebigkeit (shou mei)
  • GEERNTET IN:  2000
  • GESCHMACK:  Wildblumenhonig, Stroh, Zimt
1
4 Stück auf Lager
16.50 € 16.50 €

Preparation

IN DER TEEKANNE
  • Menge: 6g / 500ml
  • Wassertemperatur: 90°C
  • Ziehzeit: 5 Min.
NACH GONGFU CHA-ART
  • Menge: 3g / 100ml
  • Wassertemperatur: 90°C
  • 4 Aufgüsse: 45, 45, 60, 90 Sek.

Die besten Ergebnisse beim Gongfu Cha erzielen Sie, wenn Sie ihn im traditionellen Gaiwan oder in einer Yixing-Teekanne aufbrühen. Eine zu hohe Wassertemperatur könnte die Blätter verbrennen lassen, was zu einem bitteren Geschmack führen würde.