Chuantong Tieguanyin

Wenn man oft "zuerst mit den Augen schmeckt", so tut man dies bei diesem aromareichen Tee mit der Nase. Die Blätter duften nach saftiger Melone, gebackenem Getreide und Butter und ergeben einen weichen Aufguss mit dem Geschmack und der Textur von feinem Rapsöl, bevor er die Kehle mit einer Artischockenherbheit anregt. Die älteste Form des neuen, leicht oxidierten Tieguanyin-Trends, Chuantong, ist die am stärksten oxidierte Unterkategorie, obwohl durch die kontrollierte Verarbeitung die Notwendigkeit vermieden wurde, die braunen Ränder dieser Blätter zu entfernen, die intakt bleiben. Wer einen empfindlichen Magen hat, wird das Fehlen der scharfen Säure sicher bemerken, während man den charakteristischen frischen Qing Xiang-Geschmack noch genießen kann.

  • HERKUNFT:  Longjuan, Anxi, Quanzhou, Fujian, China
  • WAS DER NAME BEDEUTET:  Traditionelle Eiserne Göttin der Barmherzigkeit
  • ZÜCHTUNG:  Tieguanyin
  • GEERNTET AM:  10. Oktober 2021
  • GESCHMACK:  Rapsöl, Artischocke, Melone
1
6 Stück auf Lager
14.00 € 14.00 €

Preparation

IN DER TEEKANNE
  • Menge: 6g / 500ml
  • Wassertemperatur: 100°C
  • Ziehzeit: 5 Min.
NACH GONGFU CHA-ART
  • Menge: 5g / 100ml
  • Wassertemperatur: 100°C
  • 4 Aufgüsse: 30, 45, 45, 60 Sek.

Die besten Ergebnisse beim Gongfu Cha erzielt man, wenn man den Tee im traditionellen Gaiwan oder in einer Yixing-Teekanne aufbrüht.