Xinyang Maojian

Diejenigen, die sich an unseren früheren Xinyang Maojian erinnern, werden diesen lebhaften und sauber schmeckenden Tee aus den Bergregionen von Henan wiedererkennen. Trotz der Maojian-Klassifizierung "flaumige Knospen" deutet dieser Jahrgang auf eine spätere Ernte hin und zeigt in der Tasse eher Blätter als Knospen. Die dunklen und gedrehten Blätter, die an der Wende vom Frühling zum Sommer und zu Beginn der Regenzeit geerntet wurden, verströmen bei der letzten Wassergabe einen knackigen, vegetabilen Duft nach Alfalfa-Sprossen, der sich durch den subtil nussigen Körper zieht. Der Likör ist kräftig und adstringierend und hinterlässt den Mund trocken und herb wie ein reichlich gehopftes Getränk.

  • HERKUNFT:  Balipo, Nanzhao, Nanyang, Henan
  • WAS DER NAME BEDEUTET:  Haarige Spitzen aus Xinyang (xin yang mao jian)
  • ZÜCHTUNG:  Han Cha
  • GEERNTET AM:  20. April 2023
  • GESCHMACK:  Alfalfa-Sprossen, Wasserkastanie, Hopfen
1
5 Stück auf Lager
8.50 € 5.95 €

Preparation

IN DER TEEKANNE
  • Menge: 6g / 500ml
  • Wassertemperatur: 80°C
  • Ziehzeit: 3-4 Min.
NACH GONGFU CHA-ART
  • Menge: 2g / 150ml
  • Wassertemperatur: 80°C
  • 3 Aufgüsse: 60, 60, 90 Sek.

Tee mit der Gongfu Cha Methode schmeckt am besten, wenn man das Wasser zuvor in ein hohes Glas füllt und erst dann die Teeblätter hinzugibt. Zu heißes Wasser verbrüht die Teeblätter. Sie schmecken dann bitter und sauer.