Gushu Shu Pu'er

Mian Dian Zhuan Cha

Obwohl sich der Begriff "Pu'er" in erster Linie auf Tee aus der gleichnamigen chinesischen Region bezieht, hat die Pflanze im benachbarten Myanmar eine ebenso lange Geschichte - und eine eigene Unterart - und wir freuen uns, einen Ziegeltee im Shu-Pu'er-Stil aus diesem Land anbieten zu können. Nach der Ernte von Gushu-Bäumen wurde das große Gewirr von Blättern und Stängeln zur Verarbeitung und zum Pressen ins nahe gelegene Menghai transportiert, wo es seitdem gelagert wird. Frisch aus der langen Fermentation beginnt der Geschmack hell und spritzig, wobei der erste Geschmack nach nassem Holz der warmen Nussigkeit von Pignoli weicht, bevor er im Nachgeschmack trocken und würzig als Sandelholz-Weihrauch wieder auftaucht. Die anfängliche Säure geht ebenfalls in eine fast blumige Fruchtigkeit über, die an Nektarine oder Himbeere erinnert, und sorgt so für einen Heicha mit einem überraschenden Maß an Aroma... dieser ungewöhnliche Ziegel ist sicherlich etwas ganz Besonderes.

  • HERKUNFT:  Kokang, Myanmar
  • FABRIK:  Chunhai Tea Factory
  • WAS DER NAME BEDEUTET:  Myanmar Ziegeltee (Mian Dian zhuan cha)
  • GEERNTET IN:  2011
  • GESCHMACK:  Pignoli, Weihrauch, Nektarine
1
18 Stück auf Lager
13.00 € 13.00 €

Preparation

IN DER TEEKANNE
  • Menge: 6g / 500ml
  • Wassertemperatur: 100°C
  • Ziehzeit: 5 Min.
NACH GONGFU-CHA-ART
  • Menge: 5g / 100ml
  • Wassertemperatur: 100°C
  • Mehrere kurze Aufgüsse

Beginnen Sie mit wenigen Sekunden. Erhöhen Sie die Ziehzeit bei jedem weiteren Aufguss. Eine Ausnahme: Wenn die Blätter gepresst wurden, lassen Sie den ersten Aufguss etwas länger ziehen als den zweiten.
Die besten Ergebnisse beim Gongfu Cha werden in einer Yixing-Teekanne erzielt.