Jin Mudan

Dieser Jin Mudan gehört zu den Tees, die ihren Namen zu Recht tragen, denn er verströmt in der Tat den Duft von frischen Pfingstrosen und weißen Blüten. Die Sorte, eine Kreuzung aus Tieguanyin und Huang Jin Gui, wird häufig für Yancha und zunehmend auch für Schwarztee verwendet; die gerollte Version, die leicht oxidiert ist, zeigt dem Gaumen ein ganz anderes Gesicht: fruchtig, blumig und grün. Am einladendsten ist eine deutlich buttrige Note, die den zähflüssigen Tee in die Nähe eines milchigen Oolongs rückt und mit der weichen Säure von Papaya, verdünnter Ananas oder saurer Birne kontrastiert. Obwohl der Jin Mudan oft ein Genuss ist, ist dieser wirklich golden.

  • HERKUNFT:  Sankengcun, Pinghe County, Zhangzhou, Fujian, China
  • WAS DER NAME BEDEUTET:  Goldene Pfingstrose (jin mudan)
  • ZÜCHTUNG:  Jin Mudan
  • GEERNTET AM:  7. April 2021
  • GESCHMACK:  Pfingstrose, Butter, Papaya
1
7 Stück auf Lager
10.00 € 10.00 €

Preparation

IN DER TEEKANNE
  • Menge: 6g / 500ml
  • Wassertemperatur: 95°C
  • Ziehzeit: 5 Min.
NACH GONGFU CHA-ART
  • Menge: 3g / 100ml
  • Wassertemperatur: 95°C
  • 4 Aufgüsse: 30, 45, 60, 90 Sek.

Die besten Ergebnisse beim Gongfu Cha erzielen Sie, wenn Sie ihn im traditionellen Gaiwan oder in einer Yixing-Teekanne aufbrühen. Eine zu hohe Wassertemperatur könnte die Blätter überhitzen und zu einem bitteren Geschmack führen.