Anji Bai Cha 2024

Vom Aussehen der getrockneten Blätter her deuten die längeren, dunkleren, zweigähnlichen Nadeln darauf hin, dass der bekannte Tee dieses Mal etwas anders sein wird. Robust und ausdauernd in seinen Aufgüssen, überrascht er mit einer frischen Grasigkeit, jung und roh, die an seine Xiamushan-Ursprünge erinnert. Der Körper ist lebhaft und leicht, mit Aromen von leicht blanchiertem Grünzeug wie Baby-Brokkoli und Pak Choi, mit einem Hauch von Szechuanpfeffer. Doch bevor das Neue mitreißt, kommt die vertraute zarte Süße von Bambussprossen zum Vorschein, die an die Tradition erinnert und ein Versprechen für den nächsten Aufguss ist.
  • HERKUNFT:  Xiamushan, Anji, Huzhou, Zhejiang, China
  • WAS DER NAME BEDEUTET:  Weißer Tee aus Anji (anji bai cha)
  • ZÜCHTUNG:  Bai Ye Yi Hao
  • GEERNTET AM:  5. April 2024
  • GESCHMACK:  Geschnittenes Gras, Baby-Brokkoli, Szechuanpfeffer
1
5 Stück auf Lager
23.00 €

Preparation

IN DER TEEKANNE
  • Menge: 6g / 500ml
  • Wassertemperatur: 80°C
  • Ziehzeit: 4 Min.
NACH GONGFU CHA-ART
  • Menge: 3g / 100ml
  • Wassertemperatur: 80°C
  • 5 Aufgüsse: 45, 60, 60, 90, 120 Sek.

Die besten Ergebnisse beim Gongfu Cha erzielen Sie, wenn Sie den Tee in einem hohen Glas zubereiten und dieses mit Wasser füllen, bevor Sie die Blätter hinzufügen. Eine zu hohe Wassertemperatur könnte die Blätter verbrühen und zu einem bitteren Geschmack führen.